Primosten - Eine kurze und turbulente Entstehung

Geschichte zu Primosten Ausgrabungen in den umliegenden Siedlungen Primostens, brachten Funde hervor, die Rückschlüsse auf eine Besiedlung um das Jahr 0 erlauben. Außerdem wurde eine Kirche aus dem Jahr 1298 gefunden. Historiker gehen davon aus, dass sich Einwohner der Ortschaften Krusevo, Prhovo und Siroke, auf der Flucht vor den Türken, auf eine Insel retteten. Das war im Jahre 1463, als die Türken große Eroberungszüge und –schlachten bestritten. Die Einwohner haben die Insel seither weiter ausgebaut und so entstand die heutige Stadt Primosten. Damals gewährleistete nur eine einfache Zugbrücke den Zugang von der Insel zum Festland und somit bot die Insel einen idealen Schutz vor Angreifern. Im 17. Jahrhundert wurde zusätzlich eine Stadtmauer rund um die Insel errichtet. In den historischen Aufzeichnungen wird Primosten dennoch erst um die 100 Jahre danach, nämlich 1564 das erste Mal erwähnt.

Primosten, mit seiner jungen Geschichte und seinem ehemaligen Ruf eines Fischerdorfes, hat sich seit den 60er Jahren zu einem der beliebtesten Ferienorte an der kroatischen Adriaküste entwickelt. Damals eröffneten die ersten Gasthäuser in der verhältnismäßig kleinen Gemeinde und der Tourismus nahm stetig zu. Da ein Damm seit dem 19. Jahrhundert die Insel mit dem Festland verbindet, kann der Ansturm der Touristen verkehrstechnisch gut bewältigt werden. Mit dem Bau des Hafens Marina Kremik im Jahr 1983, konnten außerdem fortan auch Seeleute und Hobbysegler das beschauliche Urlaubsziel ansteuern. Heute ist der Tourismus neben dem Wein- und Olivenanbau eine der Haupteinnahmequellen.

Urlaub in Primosten

Für einen Urlaub in Primosten empfehlen wir die Reiseagentur "Porta Croatia". Dort finden Sie ein großes Angebot von Ferienwohnungen und Ferienhäuser aus Primosten vor.

Videos zu Primosten

Bei YouTube - Porta Croatia gibt es einige Videos zu Primosten und der Region!